Wir stellen uns vor!

Im Süden des Bergischen Landes, in Much, liegt Hof Huppenhardt. Eine Zufluchtsstätte für Tiere in Not – und im besten Fall der erste Schritt in ein wunderbares Leben in guten Händen.

Hof Huppenhardt ist der Tierschutzhof des ETN e. V. und gleichzeitig Sitz der Geschäftsstelle. Hier finden sich viele Tierschicksale zusammen: das Pferd, dessen Besitzer gestorben ist. Der Esel, der angebunden im Wald zurückgelassen wurde und um ein Haar verhungert wäre. Fohlen, die in letzter Sekunde vor der Schlachtung gerettet wurden. Tiere, die abgemagert, krank oder mit schweren Verletzungen zu uns kommen…

Unsere Tiere

Hinter jedem Tier, dem wir auf Hof Huppenhardt ein (idealerweise vorübergehendes) Zuhause bieten, steckt eine besondere Geschichte. In unseren Steckbriefen stellen wir unsere wundervolle Truppe vor. Wir freuen uns sehr, wenn auch Sie sich in eines davon verlieben und eine Patenschaft oder gar ein Zuhause bieten!

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Unterbringung, Heu, Futterkosten, Medikamente, Tierarztkosten, Schmied, Betreuung – leider leben auch unsere Schützlinge nicht alleine von Luft und Liebe. Insbesondere unserer Oldies und kranken Tiere brauchen besonderes Zusatzfutter und häufiger mal einen Tierarzt. Darum sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, um auch in Zukunft unsere Schützlinge gut versorgen zu können. Ob Sach- oder Geldspende, Tieradoption, tatkräftige Unterstützung –  jede Art von Hilfe ist wichtig und willkommen!

Aktuelles vom Hof

Ein Freund für Tiberius
Erst im Frühjahr letzten Jahres zogen die drei Truthähne Thor, Thaddäus und Tiberius auf Hof Huppenhardt ein. Leider ist Tiberius der Einzige, der noch bei uns ist. Wochenlang haben wir versucht, den Gesundheitszustand von Thor und Thaddäus zu verbessern, aber leider sind beide über die Regenbogenbrücke gegangen. Truthähne sind sehr soziale und sensible Vögel, die nicht in Einzelhaltung leben können. Daher haben wir über einen landwirtschaftlichen Betrieb einen neuen Freund für Tiberius gefunden. Herzlich willkommen, Torben!
Vier neue Herzensbrecher
Wir heißen die circa sechsjährige Ute und ihre drei Kinder Wanda, Marlene und Arthus willkommen. Die beiden kleinen Geschwister sind erst vier bis sechs Wochen alt und halten ihre rund zwei Jahre ältere Schwester und ihre Mutter ganz schön auf Trapp. Sie sind sehr neugierig, aktiv und genießen jede Streicheleinheit. Und das trotz der traurigen Vergangenheit der Schafsfamilie: Sie stammen aus sehr schlechter Haltung.
Monteaura kehrt zurück
Die hübsche Stute wurde 2018 aus privater Haltung bei uns abgegeben. In ihrem ursprünglichen Zuhause lebte sie als Zuchtstute. 2021 fand die eigenwillige Stute ein neues Zuhause in Offenstallhaltung. Leider änderten sich die Lebensumstände ihrer neuen Halterin, weshalb Monteaura vor Kurzem aus der Vermittlung zurück kam. Sie ist eine liebenswerte, verschmuste und willensstarke Stute, die Unstimmigkeiten mit ihren Menschen gerne ausdiskutiert und deshalb Zweibeiner mit Durchsetzungsvermögen sucht.
Willkommen Carlotta
Carlotta wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, weil ihre Partnerin verstorben ist. Da sich die Lebensumstände ihrer Besitzerin änderten, entschied sie sich, anstatt nach neuer Gesellschaft, nach einem neuen Zuhause für den Schwarzkopf-Mix zu suchen. Carlotta ist schaftypisch erstmal misstrauisch, taut aber mit etwas Einfühlungsvermögen schnell auf und genießt dann auch Streicheleinheiten.
Zuhause für Schmusebacke gesucht
Im November kam der liebenswerte Kater Goethe als Fundtier zu uns. Da er weder kastriert, noch gekennzeichnet war und bis heute von niemandem vermisst wird, sucht er nun nach seinem Für-Immer-Zuhause. Der hübsche Goethe zeigt sich hier allen Menschen gegenüber aufgeschlossen und verschmust. Da wir nicht wissen, ob er mit Artgenossen verträglich ist, wäre ein Zuhause in ländlicher Umgebung mit Freigang für ihn als Einzelkater wünschenswert.
Ein Freund für Tiberius
Erst im Frühjahr letzten Jahres zogen die drei Truthähne Thor, Thaddäus und Tiberius auf Hof Huppenhardt ein. Leider ist Tiberius der Einzige, der noch bei uns ist. Wochenlang haben wir versucht, den Gesundheitszustand von Thor und Thaddäus zu verbessern, aber leider sind beide über die Regenbogenbrücke gegangen. Truthähne sind sehr soziale und sensible Vögel, die nicht in Einzelhaltung leben können. Daher haben wir über einen landwirtschaftlichen Betrieb einen neuen Freund für Tiberius gefunden. Herzlich willkommen, Torben!
Vier neue Herzensbrecher
Wir heißen die circa sechsjährige Ute und ihre drei Kinder Wanda, Marlene und Arthus willkommen. Die beiden kleinen Geschwister sind erst vier bis sechs Wochen alt und halten ihre rund zwei Jahre ältere Schwester und ihre Mutter ganz schön auf Trapp. Sie sind sehr neugierig, aktiv und genießen jede Streicheleinheit. Und das trotz der traurigen Vergangenheit der Schafsfamilie: Sie stammen aus sehr schlechter Haltung.
Monteaura kehrt zurück
Die hübsche Stute wurde 2018 aus privater Haltung bei uns abgegeben. In ihrem ursprünglichen Zuhause lebte sie als Zuchtstute. 2021 fand die eigenwillige Stute ein neues Zuhause in Offenstallhaltung. Leider änderten sich die Lebensumstände ihrer neuen Halterin, weshalb Monteaura vor Kurzem aus der Vermittlung zurück kam. Sie ist eine liebenswerte, verschmuste und willensstarke Stute, die Unstimmigkeiten mit ihren Menschen gerne ausdiskutiert und deshalb Zweibeiner mit Durchsetzungsvermögen sucht.
Willkommen Carlotta
Carlotta wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, weil ihre Partnerin verstorben ist. Da sich die Lebensumstände ihrer Besitzerin änderten, entschied sie sich, anstatt nach neuer Gesellschaft, nach einem neuen Zuhause für den Schwarzkopf-Mix zu suchen. Carlotta ist schaftypisch erstmal misstrauisch, taut aber mit etwas Einfühlungsvermögen schnell auf und genießt dann auch Streicheleinheiten.
Zuhause für Schmusebacke gesucht
Im November kam der liebenswerte Kater Goethe als Fundtier zu uns. Da er weder kastriert, noch gekennzeichnet war und bis heute von niemandem vermisst wird, sucht er nun nach seinem Für-Immer-Zuhause. Der hübsche Goethe zeigt sich hier allen Menschen gegenüber aufgeschlossen und verschmust. Da wir nicht wissen, ob er mit Artgenossen verträglich ist, wäre ein Zuhause in ländlicher Umgebung mit Freigang für ihn als Einzelkater wünschenswert.

Termine & Veranstaltungen